weiterlesen

Straßenreinigung nach Schneefällen oder Eisbildung

In einzelnen Ortsstraßen wurden jetzt wiederholt keine Mülltonnen abgeholt. Der Zulieferverkehr ist an einigen Stellen im Ort schwierig geworden. Dies hat zu einzelnen Nachfragen geführt, auf die ich nachfolgend eingehen möchte: In Welterod gilt – wie in anderen Gemeinden auch – eine Straßenreinigungssatzung. Diese Satzung finden Sie auf unserer Homepage www.welterod.de und bei der Homepage […]

weiterlesen

Aufruf zum Abräumen von Gräbern nach Beschluss des Gemeinderates vom 10.01.2017

Der Gemeinderat hat am 10.01.2017 in öffentlicher Sitzung nachfolgend aufgeführten Beschluss gefasst: „Beratung und Beschlussfassung zu Friedhofsangelegenheiten: An der Friedhofsanlage müssen dringend einige Sanierungsarbeiten durchgeführt werden. Außerdem beabsichtigt der Gemeinderat im Hinblick auf die Schaffung neuer Angebote zur Beisetzung von Urnen eine Neugestaltung von Grabfeldern. Zur Schaffung neuer Bestattungsmöglichkeiten ist ein Abräumen von Gräbern erforderlich. […]

weiterlesen

Vorankündigung „Fest der Welteroder Bürger“

Auf Initiative des Gemeinderates soll am Samstag dem 03. Dezember 2016 ein „Fest der Welteroder Bürger“ stattfinden. Dazu werden alle Dorfbewohner rechtzeitig vorher noch einmal eingeladen. Bereits jetzt wollen wir darauf hinweisen, dass sich das Welteroder Dorftheater bereit erklärt hat, an diesem Abend einen Einakter aufzuführen. „Viele heißen Waldemar“ heißt das Stück und dauert etwa […]

weiterlesen

Sinnesbank an der „Eisheck“ aufgestellt

Rechtzeitig zum Genuss der Spätsommertage wurde die vom Welteroder Dorftheater gespendete Sinnesbank aufgestellt. Sie erreichen den Ruhepunkt, wenn Sie auf dem Vogtei Rundwanderweg von der Schutzhütte am Eisheck in Richtung Ziegenkopf gehen. Am Zugang befindet sich ein Hinweisschild. Nachdem die fleißigen Helfer die Fundamente errichtet, den Zugang freigeschnitten und die Bank aufgestellt und verankert hatten, […]

weiterlesen

Nachlese Umwelt- und Gemeindetag 2016

Auch dieses Jahr war wieder Aufräumen in der Gemeinde sowie in Feld, Wald und Wiese und Drumherum angesagt. Fünfundzwanzig engagierte Neu- und Alt-Welteroder – der Jüngste vier Jahre alt, der Älteste 78 Jahre jung – sowie acht Mitglieder der Jugendfeuerwehr hatten sich am Samstagmorgen eingefunden, um das wieder aufzusammeln, was andere arglos liegen ließen oder […]